Der Erdbeerpflücker

Ich will ungeduldig aufs Telefon starren. Will mich tragen lassen von dem Herzklopfen und an Schlaflosigkeit leiden, weil du ungeniert durch meine Träume streifst. Ich will nur einmal dieses Kribbeln im Bauch und einmal mehr Sterne sehen, weil mich jeder deiner Küsse atemlos macht. Will alle meine Gedanken nur an dich verschwenden und jedem Schmetterling in mir deinen Namen geben. Einfach dieses gewisse Etwas spüren. In Augen sehen, in denen ich mich nicht verlieren, sondern wiederfinden will. Eine Stimme hören, welche mich Wort für Wort verführt und in den Schlaf begleitet. Hände die mich halten und lustvoll entdecken. Will mich in deinen Geruch hüllen. Deinen Geschmack auf meinen Lippen, um auch später noch davon zehren zu können. Ich will dein T-Shirt von dir streifen, um darin zu schlafen, wenn du fort bist. Will dir all die Lieder über Liebe widmen. Und schreiben, in der Hoffnung, dass du das Internet nach meinen Gedanken durchforstest. Will dir meine Welt zeigen und im Gegenzug auf deine sehen. Laut lachen. Und dich beflügeln. Ich will den tristen grauen Mantel von mir streifen und lieben. Denn lieben heißt leben.

Advertisements